Bodenseeurlaub finden
  Bodensee Tourismus

Hotel

Pension

Ferienwohnung

Privat

Camping

Eriskirch am Bodensee

Eriskirch, die erste Bodenseegemeinde, auf die der Ferienreisenden aus Friedrichshafen kommend trifft, eingebettet in eine bezaubernde Schilf- und Uferlandschaft, bietet dem Besucher ein interessantes Kultur- und Freizeitangebot.

Die gotische Liebfrauenkirche mit ihrem weithin sichtbaren spitzen Turm, das Wahrzeichen der Gemeinde, enthält Freskenzyklen, die bis in das frühe 15. Jahrhundert zurück reichen. Zwei historische Holzbrücken aus den Jahren 1824 und 1828 mit der seltenen Springwerkkonstruktion finden sich in den Ortsteilen Eriskirch und Oberbaumgarten.
Führungen durch das Eriskircher Ried, dem größtem Naturschutzgebiet am nördlichen Bodenseeufer, vermittelt Einblicke in eine seltene Fauna und Flora. Zur Blütezeit der sibirischen Schwertlilie (Ende Mai bis Anfang Juni) verwandeln sich hektargroße Wiesen im Naturschutzgebiet in ein blaulila Farbspiel und künden vom größten Vorkommen dieser Lilienart (Iris sibirica) in ganz Europa.

Über die Jahrhunderte hat sich Eriskirch seinen ländlichen Dorfcharakter erhalten, so dass von Trubel und Hektik unserer Zeit hier noch nichts zu spüren ist. Rund um den verträumten Urlaubsort, der von dem romantischen Flusslauf der Schussen geteilt wird, laden ausgedehnte Obstanlagen, Hopfengärten und viel Wald zu erholsamen Spaziergängen, Wanderungen, Inlinerfahrten oder Radausflügen ein.

Das großzügig angelegte Seestrandbad verführt zum Schwimmen in einem 50m Becken mit Wasserrutsche und Kinderbereich. Mehrere Gaststätten sorgen für das Leibliche Wohl. All diese Eigenschaften haben dazu beigetragen, dass Eriskirch das Prädikat eines „staatlich anerkannten Erholungsorts“ erhielt.
Quelle Bild/Text: Gemeinde Eriskirch

Werbung Bodensee
Unterkünfte Suche
Merkzettel Bodensee Unterkünfte
  Anzeige
Inserieren     Gastgeber-Login     Impressum    Datenschutz